Gästebuch

neuer Eintrag

  1. 2. VRLQ

    Am Sonntag spielen 11 unserer Nachwuchsspieler in der 2. Verbandsranglistenquali um den Einzug in die Pfalzrangliste. Ich wünsche allen viel Glück und den Erfolg, den sie sich durch fleisiges Training verdient haben.

    von: walter koos |  hassloch |  09.06.2006 |  18:02 Uhr

  2. Zur Klarstellung

    Ich habe lange überlegt, ob ein Beitrag der richtige Weg ist, Probleme zu diskutieren bzw. aus der Welt zu schaffen, weil ich eigentlich offene und persönliche Gespräche bevorzuge. Die eingetretene Entwicklung zwingt mich allerdings dazu. Zur Sache: Ende letzten Jahres habe ich Wolfgang Winkler in seiner Funktion als Jugendleiter des ASV angesprochen, ob mein Sohn Jonas, Spieler der Schülermannschaft des TTF Dannstadt, ein- bis zweimal pro Woche in Birkenheide am dortigen Jugendtraining teilnehmen könne. Wolfgang Winkler war damit einverstanden und Jonas glücklich, sowohl die guten Trainingsmöglichkeiten in Dannstadt als auch beim ASV nutzen zu können. Jonas wurde deshalb ab Januar 2006 Mitglied des ASV und trat auch in den Förderverein ein, um wie alle anderen Spieler einen Beitrag zur Finanzierung der Trainer zu leisten. Mit Wolfgang Winkler bestand die klare Abmachung, dass Jonas weiterhin bei seinem "Hauptverein" TTF Dannstadt spielen wird und beim ASV "nur" zusätzlich trainieren will. Dass eine solche Möglichkeit für ambitionierte Jugendspieler eine tolle Sache ist, sich sportlich weiter zu entwickeln und auch neue Freunde zu gewinnen, hat auch euer Spieler Marcel Clemens erkannt und trainiert deshalb seit einigen Monaten einmal pro Woche beim TTF. Umso überraschter war ich, als Wolfgang Winkler mich am 18. Mai anrief und zunächst sagte, wenn Jonas wechseln wolle, würde er in der 1. Jugendmannschaft des ASV spielen. Als ich daraufhin an unsere Abmachung erinnerte, sagte mir Wolfgang, dass es dann Probleme geben würde und Jonas nicht mehr am sogenannten Kadertraining teilnehmen könne. Er finde das zwar auch nicht gut, aber es gäbe Stimmen im Verein, auch aus der Vorstandschaft, die mit der zu Beginn des Jahres getroffenen Vereinbarung zwischen ihm und mir nicht einverstanden seien. Diese Vereinbarung war eindeutig: Jonas spielt für Dannstadt, trainiert aber auch als Vereinsmitglied des ASV ein- bis zweimal pro Woche in Birkenheide. Abschließend einige Fragen, die ich mir in dieser Sache stelle: 1. Warum hält man sich nicht an getroffene Vereinbarungen? 2. Warum verwehrt man einem zahlenden Vereinsmitglied das bisherige Jugendtraining? 3. Warum besitzen Personen, die mit der getroffenen Regelung nicht einverstnden sind - aus welchen Gründen auch immer - so wenig Rückgrat, dass sie Jonas oder mich nicht persönlich darauf angesprochen haben? 4. Ist ein 14-Jähriger, der ab und zu am Jugendtraining in einem so großen Verein wie Birkenheide teilnimmt, Grund für die von Walter Koos (vgl. Gästebucheintrag)angesprochenen Drohungen aktiver Spieler? Es ist schade, dass Jonas offensichtlich als Sündenbock für mangelnde Offenheit einiger Vereinsmitglieder des ASV herhalten muss. Um eine weitere Eskalation durch diese Geschichte zu vermeiden, die mittlerweile sogar zum Streit zwischen den Vereinen geführt hat, möchte ich dem Ganzen ein Ende setzen. Jonas wird ab sofort nicht mehr beim ASV trainieren. Damit dürften die unnötigen Probleme, mit denen wir nicht gerechnet haben und zu denen wir schon gar nicht beitragen wollten, beseitigt sein. Zum Schluss möchte Jonas noch folgende Personen grüßen: Stefan Tröger (Danke für das tolle Training!), Jens Langstein, Patrick Tossmann, Kai Storzum, Pascal Haag, Nico Scheuermann, Sarah Schmitt, Marcel Clemens usw. Matthias Stahlhofen, Hochdorf bzw. Dannstadt

    von: Matthias Stahlhofen |  Hochdorf |  31.05.2006 |  10:42 Uhr

  3. SW-deutsche Meisterschaften

    Gerade von den Südwestdeutschen- Schülermannschaftsmeisterschaften aus Simmern/Hunsrück zurückgekehrt, können wir einen hervorragenden 4. Platz unter sechs Teilnehmern vermelden.Thüringen und das Saarland konnten jeweils mit 6:4 Punkten besiegt werden, die restlichen 3 Gegner aus Hessen, Rheinland und Rheinhessen waren teilweise leider überstark für uns. Sämtliche Spiele fanden auf einem für Schüler ungewöhnlich hohen Niveau statt, sodass wir auf das Erreichte mächtig stolz auf unsere Jungs sind. Wir, das sind alle mitgereisten (18) Eltern, Betreuer, Freunde und die Abteilungleitung. Ein besonderer Dank geht an unsere beiden Betreuer Stefan und Walter, denen wir ebenso für den erreichten Erfolg herzlich danken.

    von: W. Winkler |  Maxdorf |  28.05.2006 |  18:56 Uhr

  4. DM in Lippstadt

    Viele Grüße aus Lippstadt bei bescheidenem Wetter und heißen Spielen von Simone, Tanja und Natascha. Natürlich auch von den mitgereisten Fans Josef Fuchs, Peter Veith, Arnold Missikiewitsch und Fam. Klemens. Weiteres mehr, wenn wir zu Hause sind.

    von: Arnold |  Lippstadt |  27.05.2006 |  16:40 Uhr

  5. Deutsche Meisterschaften

    Wie ich gehört habe, gingen die beiden letzten Gruppenspiele 4:2 bzw. 4:0 verloren. Schade, hatte man sich doch nach dem 1. Spiel, das mit 4:0 gewonnen wurde, vielleicht schon leise Hoffnungen aufs Weiterkommen gemacht. Von meiner Seite jedenfalls herzlichen Glückwunsch an die Mädels zu dem tollen Erfolg. Ich hoffe, sie haben Spass gehabt und die Atmosphäre genossen.

    von: walter koos |  hassloch |  27.05.2006 |  6:52 Uhr

  6. Deutschlandpokal

    Hallo ASV-Fans, eine kurze Zwischen- Info vom heutigen Tag in Lippstadt von den Deutschen Pokalmannschaftsmeisterschaften. Unsere Damen Simone Langhorst, Natascha Klemens und Tanja Missikiewitsch haben ihr erstes Spiel, von zunächst vier, mit 4:0 deutlich gegen Mainz-Mombach gewonnen. Morgen früh geht es gegen Hannover 96 und weitere 2 starke Gegner um die Finalspiele am Wochenende. Wir wünschen weiterhin alles Gute, viel Erfolg und feiert in Lippstadt bitte nicht allzuviel Altstadtfest mit TTC Altrip... Anmerkung: Wir haben noch Fan-Plätze für Simmern frei, wo unsere Schüler den ASV, die Verbandsgemeinde Maxdorf und den PTTV bei den Südwestdeutschen Meisterschaften am Wochenende vertreten, bitte meldet Euch zahlreich, unsere Schüler danken es uns....

    von: W. Winkler |  Maxdorf |  25.05.2006 |  22:15 Uhr

  7. 1. VRLQ

    Wie es aussieht, war heute ein erfolgreicher Tag für den Nachwuchs des ASV: 5 B-Schülerinnen, 1 B- Schüler, 1 A-Schülerin, 1 A-Schüler, 1 Junge, 2 Mädchen = 11 Kids haben die Qualifikation für die 2. Verbandsranglistenqualifikation geschafft; ein toller Erfolg. Jetzt heißt es noch eins draufzusetzen und auch die 2. Quali zu überstehen. Von mir jedenfalls Gratulation.

    von: walter koos |  hassloch |  21.05.2006 |  20:24 Uhr

  8. Beitrag von Walter Kany

    Hallo Walter Kany, als Neuzugang des ASV Birkenheide kann ich wohl nicht für diesen sprechen, möchte aber trotzdem etwas zu Deinem Beitrag bemerken. Ich vermute mal, dass von Seiten von Eltern eine unpassende Bemerkung gefallen ist. Offizielle Vertreter von Birkenheide, ob dies der Abteilungsleiter Wolfgang Winkler oder andere sind, pflegen sich nicht so zu äußern. Von daher sollten solche Bemerkungen nicht auf die Goldwaage gelegt und schon gar nicht dem ASV angelastet werden. Ich habe Eure Schüler in der Rückrunde in Birkenheide gesehen und kann Dir bestätigen, dass ihr den Jungs eine gute, solide Ausbildung verpasst, so dass abfällige Bemerkungen sicher nicht gerechtfertigt sind. Ich habe am Rande mitbekommen, wie sich die Sache mit Jonas entwickelt hat. Ich bin sicher, dass man ihn nicht gelockt hat um ihn dann zu erpressen. Vielmehr hat man sich über einen starken Sparringspartner gefreut und dabei die räumlichen und zeitlichen Zwänge nicht beachtet. Inzwischen hat man aber eingesehen, dass man reagieren muss, will man nicht aktive Spieler deshalb verlieren (Drohungen in der Richtung habe ich selbst schon gehört). Eine der Auswirkungen hat Euer Spieler nun zu spüren bekommen. Selbstverständlich wäre jeder Verein froh über einen solchen Zugang. Üblich ist eine solche Vorgehensweise beim ASV nicht.

    von: walter koos |  hassloch |  20.05.2006 |  19:34 Uhr

  9. Fiese Methoden !

    Ich finde es toll, dass ihr in eurer Jugendarbeit so qualifizierte Trainer habt! Weniger schön ist es, wenn man die Trainer anderer Vereine madig machen will,wie bei der Bezirksranglisten qualifikation in Altrip geschehen ! Das allerletzte ist es junge, talentierte Spieler, die in ihrem Stammverein schon eine sehr gute Ausbildung erhalten haben, in diesem Wissen aufzunehmen, um sie dann unter Druck zu setzen, dass sie nur dann leistungsbezogen weitertrainieren dürfen, wenn sie einen Wechselantrag unterschreiben! Diese Raubritterei stammt aus dem Mittelalter und schadet jeglichem vereinsübergreifenden Denken!!!

    von: Walter Kany |  Dannstadt |  20.05.2006 |  6:49 Uhr

  10. Viele Grüße aus dem Nachbarort

    Nachdem ich einige nette Gästebucheinträge von Euch (Wolfgang Winkler & Andreas Verst) bekommen habe, wollte ich natürlich nicht nachstehen. Dank Eurer HP konnte ich mir ein Bild machen, wer die netten Zeilen verfasst hat. Ich freue mich schon auf den Schaukampf!!! Gruß Tanja

    von: Tanja Hain-Hofmann |  LU-Ruchheim | http://tanjahain-hofmann.de |  15.05.2006 |  10:52 Uhr